Nürburgring Drift Cup Turned Edition

_MG_9460-2
I met German photographer Marcel Langer in Sweden on the Road to Gatebil over the summer, and since then we’ve become friends. He asked if he could be a Guest Blaster and share this piece about the Nürburgring Drift Cup. As an added bonus, it’s all in German. I hope you’ve brushed up on your dies, ders, and dasses.
-Bohan

_MG_9031
Wer kennt sie nicht, die Eifel mit seiner weltberühmten Rennstrecke dem Nürburgring. Auf welchem der deutsche Motorsportheld Michael Schumacher seine Erfolge feierte. Normal wenn ich an den Nürburgring fahre geht es hier um Langstrecken Rennen wie der VLN oder dem All um Feierten 24H Rennen, das härteste Rennen der welt!?! Jedoch dieses Wochenende war ich nur aus einem Grund hier und dieser ist, Qualm, quere Autos und schnelle Drifts zu sehen. An dr Müllenbachschleife, so heißt der Streckenabschnitt des GP Kurses findet mehrere male im Jahr ein Drittcup statt. Dieses mal gab es für Fahrer und Medienvertreter eine Überraschung, die Drifts werde entgegengesetzt der normalen Fahrtrichtung stattfinden. Ich war schon gespannt was mich hier erwarten wird, da ich zwar die normale Drittrichtung bereits aus diversen Events kannte, jedoch die neue Streckenführung nicht.

_MG_8595
Wer die Eifel kennt, weiß dass man auch im August die Winterkleidung nicht Zuhause lassen sollte. Die Wetterhervorsage war nicht vielversprechend, Regen, Wolken, Sonne, fehlt nur noch Schnee. hier am Ring ein komplettes Wochenende ohne Regen zu haben ist wie ein 6er im Lotto und wie sollte es auch sein. Nach 2 Tagen recht gutem Wetter viel am Sonntag so gut wie nur Regen.

_MG_8645-2

_MG_8609-2
Den ein oder anderen Dreher sowie Ausritt in das Kiesbett gab es auch hier.

_MG_9263-2
Gespannt erwartet wurden die zwei Toyota Supras aus Norwegen, welche ich in Gatebil schon erleben und mich für die Jungs begeistern konnte. Mit richtig viel smoke deckten sie die ganze Gegend rund um die Rennstrecke ein.

_MG_8810
Ein aufgeladener LS3 sorgt hier als Nebelmaschine…

_MG_9104

_MG_8836

_MG_9607

_MG_9087-2

_MG_8585-2
Egal ob trockene oder nasse Streckenbedingungen, es galten für alle Fahrer die gleichen. Bedingungen zum Driften. Und wenn man bedenkt ,dass die hier gezeigten Drift mit teils 180 km/h stattfanden ziehe ich meinen imaginären Fotografen Hut vor allen Fahrern mehrmals. Es gehört sehr viel Mut dazu hier im 4ten Gang unter Vollgas bis in dem Begrenzer quer zu fahren. Einer der Fahrer beschrieb dies so, dass er den Grip komplett aus aus dem Fahrzeug nehmen musste um überhaupt noch quer fahren zu können.

_MG_8655
Marcel Descy, sein Kompressor und Turbogeladener RB30 ist eine Augenweide.

_MG_9046

_MG_9229
Alex Dorn und sein 3,5 Liter Biturbo befeuerte Lady, konnten sich durch einen schaden am Getriebe nicht in das top 32 Starterfeld Qualifizieren.

_MG_8783

_MG_8785
Verfolgt von einem erneuten Getriebeschaden, dies war nicht nur für Alex von der Turbogarage der Fall. Nein auch andere Teams hatten ihre Probleme, ob zerstörte Differentiale, Turboladerschäden oder auch wie Rene Porz, wessen Lexus noch vor einer Woche beim Reisbrennen von Chris Forsberg bewegt wurde. Er musste wegen verdacht auf Axiallagerschaden den Rennbetrieb einstellen.

_MG_8776

_MG_9394

_MG_8715-2

_MG_9118
Bei dem Foolish Drift Team ( Dennis Köhler und Kevin Corsius ) konnte nur der BMW von Kevin an den Start gehen. Hier am Nürburgring ging sein BMW das erste mal mit dem neu Aufgebauten Motor ( M50 Turbo) ins Rennen. nach anfänglichen kleinen Problemen und herantasten an das neue Setup konnte er sein können noch nicht zu 100% abrufen. In der Quali erreichte er nur den 18ten Rang und im Finale A konnte er sich gegen Gosse nicht durchsetzen.

_MG_8669-2

_MG_9240

_MG_9518-2
Jerome Vissaa, der französische Drifter welcher in Frankreich die FDC organisiert, (besser nachfragen) Mit seiner Silvia PS13 der mit einem RB25 von DG Motorsport und 560PS sich bei dem ersten Einsatz überhaupt am Nürburgring sich den 5ten platz erkämpfen konnte.

_MG_9337
Hightländer Gosse, in seiner neu Aufgebauten S14, diese wurde erst am Vortag der Veranstaltung fertiggestellt. sicherte sich im kleinem Finale gegen den amtierenden Meister der NDC Remmo Niezen den 3ten Rang.

_MG_9162-2

_MG_8800-2
Nach seinem Debüt in der Ersten Runde, konnte Auch dieses mal der Leistungsschwächste sich von dem C Finale in das A Finale kämpfen.

_MG_9599
Jene die nicht fahren konnten, hatten zum Glück keine schlechte Laune, nein sie genossen die Aussicht auf die Rennstrecke.

_MG_9314

_MG_9317
Michael Schneider von der Turbogarage hatte dieses Wochenende weniger Probleme mit der Technik. Seine Hochform nach schon insgesamt 15 Events dieses Jahr konnte er beibehalten.

_MG_9701
Der HMS war zwar kein Teilnehmer auf dem Event. Dies bedeutete jedoch nicht das sich keiner um dieses Auto interessieren würde. (HMS Benz)

_MG_9722
Bil Baldwin, der Bärtige Streckenposten der Formula D, auch dieses Jahr war er mit dabei. Im Auto des Siegers der zweiten runde.

_MG_9341-2
Ami-Duel, aber nur im Motorraum.

_MG_9736-2
Probleme mit der Elektronik? der Manta von Gerrit (SICK) wird durch einen M3 Motor befeuert, auch dieser darf mal Probleme machen. Er schlug sich aber wie gewohnt sehr gut.

_MG_9706
Vollster Arbeitseinsatz

_MG_8995
Man merkt in jeder minute seine liebe zu seinem Sport.

_MG_9014-2
Generation Mobil

diskusion
Fahrerbesprechung, leichte Diskussionen zwischen Thomas Gosse und Andy Jaenen

_MG_9777
Es ist nicht immer einfach für Andy, meist wird das Briefing in Englisch, Deutsch und Belgisch gehalten. Dieses mal könnte er auch Dänisch Französisch, Italienisch, Norwegisch und Polnisch sprechen.

_MG_9804
Christoph von GT Radial in konzentration.

Zum Schluss kann man über dieses Event einiges sagen, es lohnt sich alle male hier her zur zu kommen, auch wenn das Wetter nicht immer zum Sonnenbaden einlädt. Mit insgesamt 80 Teilnahme Fahrzeuge wird ein breites Fahrerfeld zwischen der Pro Klasse geboten. Die Atmosphäre unter dem Teams ist ruhig und ausgelassen, hier hilft noch jeder jedem wo er kann. Ob es beim Wechseln von Reifen, Ausleihen von Differentialen oder gar dem Ganzen Fahrzeug geht. Die Fahrer sind hier noch Freunde untereinander, wo es auch keine Barrieren der Sprache gibt.

_MG_9143-2

_MG_9270-2

_MG_9300

_MG_9315-2

_MG_9343

_MG_9354

_MG_9357

_MG_9381

_MG_9398

_MG_9426

_MG_9464

_MG_9499

_MG_9522-2

_MG_9609-2

_MG_9620

_MG_9635-2

_MG_9671

_MG_9673

_MG_9765

_MG_8698-2

_MG_8701

_MG_8778

_MG_8779

_MG_8813

_MG_8884-2

_MG_8887-2

_MG_8918-2

_MG_8924-2

_MG_8963

_MG_8975

_MG_9020

_MG_9035-2

_MG_9056-2

_MG_9084-2

_MG_9120-2

_MG_8597-2

_MG_8600-2

_MG_8639-2

_MG_8662




-Marcel Langer
facebook.com/MarcelLangerPhotography.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *